Reklame Sommervariete
täglich vom 01.04.2019 bis 30.04.2019 10:00
Ausstellung

Dauerausstellung: Opposition und Widerstand

Die Ausstellung erzählt die Geschichte der Bausoldaten, der Waffendienstverweigerer der DDR, die als Teil der Nationalen Volksarmee (NVA) in der Zeit von 1964-1989/90 in Prora stationiert waren. Ab 1982 entwickelte sich Prora zum größten Bausoldatenstandort der DDR. In der Ausstellung stehen neben Fotos, Texten, Blätterbuch, Karteikasten und Exponaten auch Hör- und Videosequenzen aus Interviews mit ehemaligen Bausoldaten zur Verfügung. Die im Jahr 2013/14 vom PRORA-ZENTRUM erarbeitete Präsentation basiert auf den Forschungserkenntnissen des Vereins. In mehreren Forschungs- und Interviewprojekten wurde hierfür mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR die Geschichte der Bausoldaten am Standort Prora untersucht.

Preis: Erw. 4 Euro, Jugendl. (ab 12 J.) 3 Euro, Kinder frei

Prora PRORA-ZENTRUM

zurück zur Liste